Kontakt

Dr. dent. Christian Ralf Papé,
Dr. dent. Sabine Heilinger

Kieferorthopädie Lörrach

SOS-Tipps

Ein Problem mit der Zahnspange oder Ihrer Zahnschiene? Hier finden Sie unsere SOS-Tipps.

Herausnehmbare Zahnspange

Leichte Schmerzen oder Druckstellen nach der Anpassung

Geringfügige Beschwerden nach der Anpassung und dem Nachstellen der Zahnspange sind normal und häufig leider unvermeidlich. Als hilfreich gegen Druckstellen und wundes Zahnfleisch haben sich zuckerfreier Kamillentee und Mundspüllösungen erwiesen. Vereinbaren Sie allerdings einen Termin mit uns, falls die Beschwerden nicht nach einigen Tagen abgeklungen sind.

Die Zahnspange ist heruntergefallen

Wenn Drähte verbogen sind, die Kunststoffbasis durchgebrochen oder eine scharfe Kante entstanden ist, sollte die Zahnspange nicht weitergetragen werden. Falls der Kunststoff nur oberflächlich beschädigt ist, kann sie weiterhin benutzt werden. Vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin, damit wir die Zahnspange reparieren oder gegebenenfalls neu anpassen können.

Die Zahnspange ist verloren gegangen

Bitte vereinbaren Sie zeitnah einen Termin. Es ist wichtig, dass die Zahnspange möglichst schnell ersetzt wird. Denn die Zähne nehmen bereits nach wenigen Wochen wieder ihre ursprüngliche Position ein.

Feste Zahnspange

Leichte Schmerzen oder Druckstellen nach der Anpassung

Leichte Beschwerden direkt nach dem Einfügen und dem Nachstellen der festen Zahnspange sind normal. Auch zu kleinen wunden Stellen kann es gelegentlich kommen. Dagegen helfen unter anderem zuckerfreier Kamillentee und Mundspüllösungen. Vereinbaren Sie aber einen Termin in unserer Praxis, wenn die Beschwerden nach einigen Tagen noch nicht zurückgegangen sind.

Das Ende des Behandlungsbogens steht über oder ist verbogen

Biegen Sie den Behandlungsbogen vorsichtig zurück, so dass er Sie nicht mehr stört. Achtung! Verwenden Sie keine Zange oder Ähnliches, Sie könnten sich damit verletzen! Bitte vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin, damit wir die Zahnspange korrigieren können. Für die Zwischenzeit können Sie die störende Stelle mit einem speziellen Schutzwachs oder einem zuckerfreien Kaugummi abdecken.

Ein Bracket ist abgefallen oder hat sich gelockert

Lösen Sie das Bracket vorsichtig vom Behandlungsbogen und bewahren sie es – wenn möglich − auf. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir es wieder befestigen können.

Eine Ligatur (Draht/Gummi) ist verloren gegangen

Vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin in unserer Praxis und wir ersetzen den Draht/das Gummi.

Aligner (durchsichtige Zahnschienen)

Der Aligner hat einen Riss

Sie können die Zahnschiene weitertragen, sofern die Zahnschiene keine scharfen Kanten hat oder vollständig durchgebrochen ist. Bitte vereinbaren Sie aber in jedem Fall einen Termin. Wir können die Zahnschiene gegebenenfalls neu anfertigen.

Sie haben die Zahnschiene verloren

Bitte tragen Sie zunächst das vorherige kieferorthopädische Gerät weiter. Sonst könnten sich die Zähne wieder verschieben. Vereinbaren Sie einen Termin, damit wir Ihnen die fehlende Zahnschiene erneut anpassen können.

Retentionsgeräte / Retainer

Der feste Lingualretainer hat sich gelöst?

Bitte vereinbaren Sie zeitnah einen Termin, damit wir den Retainer wieder befestigen können. Hat sich der Retianer komplett gelöst, bewahren Sie ihn bitte auf und bringen ihn zum Termin mit. Falls Sie noch eine lose Retentionsspange haben, tragen Sie diese bitte bis zum Reparaturtermin jede Nacht.

Was wir anstreben / Leitgedanken

Unser Qualitätsanspruch

Im Mittelpunkt steht für uns das optimale Behandlungsergebnis. Deshalb planen wir jede Therapie bis ins kleinste Detail, machen keine Kompromisse bei der Qualität und arbeiten schnell und präzise bis wir das Ziel erreichen.

Volles Engagement für Ihre Zähne

Wir engagieren uns mit ganzem Herzen für unsere Patienten und das zu erreichende Ergebnis. Umgekehrt freuen wir uns, wenn Sie oder Ihr Kind sich für schöne und gerade Zähne begeistern und uns durch Ihre Mitarbeit während der Behandlung unterstützen. Diese intensive Zusammenarbeit ist Voraussetzung für den Erfolg der Behandlung und ein strahlendes Lächeln.

Ausführliche Beratung und Aufklärung

Einen hohen Stellenwert hat bei uns die ausführliche und verständliche Beratung. Wir möchten Ihnen eine klare Vorstellung der möglichen kieferorthopädischen Behandlungsvarianten, dem Ablauf der Therapie und den Kosten vermitteln. Wenn es alternative Behandlungswege ganz ohne den Einsatz kieferorthopädischer Geräte gibt, werden wir Ihnen diese ebenfalls erläutern. Mit diesem Wissen können Sie sich für das genau zu Ihnen passende Behandlungsziel und die -technik entscheiden.

Ihre Zufriedenheit ist uns wichtig – wir freuen uns daher über Ihr Feedback.

Kieferorthopädie Lörrach

Kieferorthopädie Lörrach

Dr. dent. (zahnmedizinische Universität Semmelweis, Budapest) Christian Ralf Papé

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie (verliehen in Mainz, Deutschland)

Kieferorthopädie Lörrach

Dr. dent. (zahnmedizinische Universität Semmelweis, Budapest) Sabine Heilinger

Fachzahnärztin für Kieferorthopädie (verliehen in Mainz, Deutschland)

Praxisteam

Kieferorthopädie Lörrach

Louiza Papé

Aufgabenbereich: Datenschutzbeauftragte, Praxismanagement, Coach, Abrechnung und Rechnungswesen, Verwaltung

Kieferorthopädie Lörrach

Jacqueline Uhlig

Aufgabenbereich: Praxismanagement, Qualitätsmanagement, Empfang, Behandlungsassistenz, professionelle Zahnreinigung, Bestellungsmanagement / Einkauf, Hygienebeauftragte

Kieferorthopädie Lörrach

Louisa Schrempp

Aufgabenbereich: Empfang, Terminkoordination

Kieferorthopädie Lörrach

Saskia Kaewmulpet-Bachmann

aktuell in Elternzeit
Aufgabenbereich: Behandlungsassistenz, professionelle Zahnreinigung, Empfang, Assistenz Diagnostik, Hygienebeauftragte

Kieferorthopädie Lörrach

Kristina Popova

Aufgabenbereich: Behandlungsassistenz, professionelle Zahnreinigung, Laborarbeiten, Bildbearbeitung, Assistenz Diagnostik

Kieferorthopädie Lörrach

Madlen Schrot

Aufgabenbereich: Behandlungsassistenz, professionelle Zahnreinigung, Laborarbeiten

Kieferorthopädie Lörrach

Sandra Rüsch

Aufgabenbereich: Behandlungsassistenz, Laborarbeiten, Röntgenbeauftragte

Kieferorthopädie Lörrach

Michelle Malyska

Auszubildende

Kieferorthopädie Lörrach

Cristiana Sampaio Ribeiro

Auszubildende ab 2018

Kieferorthopädie Lörrach

Nándor Baky

Aufgabenbereich: Laborleitung Zahntechnik


Zahnregulierungen Lörrach

Kieferorthopädie Lörrach

In unserer kieferorthopädischen Praxis in Lörrach bieten wir Ihnen ein breites Behandlungsspektrum für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Unser Ziel bei jeder kieferorthopädischen Behandlung ist es, die optimale Funktion von Zähnen und Kiefergelenken wiederherzustellen bzw. zu erhalten. Aber es spielen selbstverständlich auch ästhetische Aspekte eine große Rolle − schließlich sehen gerade Zähne einfach schöner aus!

Mehr über die Behandlung in den unterschiedlichen Altersgruppen erfahren Sie auf den folgenden Seiten.

Jugendliche

Kieferorthopädie Lörrach

Die sogenannte aktive kieferorthopädische Behandlung von Jugendlichen ist ein Schwerpunkt unserer Praxis. Diese kann in nahezu jedem Alter durchgeführt werden. Um lange Behandlungszeiten zu vermeiden, beginnen wir die Therapie meist kurz vor Ende des Zahnwechsels (also dann, wenn die letzten bleibenden Zähne die Milchzähne ablösen) und/oder während des Hauptwachstums, d. h. mit 12 – 13 Jahren.

Eine erste Untersuchung sollte allerdings schon früher erfolgen, denn in einigen komplexen Fällen muss die Behandlung schon während der frühen Wechselgebissphase, d. h. mit 6 – 8 Jahren, begonnen werden.

Der typische Ablauf einer Behandlung ist zunächst der Einsatz von herausnehmbaren Geräten zur Einstellung einer korrekten Kieferlage, gefolgt von einer Behandlung mittels festsitzender Geräte.

Kinder (Frühbehandlungen, Prophylaxemaßnahmen)

Kieferorthopädie Lörrach

Frühbehandlungen dienen der schnellen und rechtzeitigen Behebung ausgeprägter Kieferfehlstellungen (die oft mit kritischen Atemproblemen einhergehen). Ziel ist es, eine möglichst optimale Entwicklung des Gesichts zu gewährleisten. Fehlstellungen einzelner Zähne werden in dieser Phase in der Regel nicht behandelt.

Typische Behandlungsgeräte der Frühbehandlung sind z. B. die festsitzende Gaumennahterweiterungsapparatur bei einem zu schmalen Oberkiefer sowie verschiedene herausnehmbare Spangen, die die Lage von Ober- und Unterkiefer zueinander verbessern (sogenannte funktionskieferorthopädische Geräte).

Gelegentlich sind sogenannte passive Vorbeugemaßnahmen nötig wie z. B. der Einsatz von Lückenhaltern bei frühzeitigem Verlust von Milchzähnen oder Mundvorhofplatten bei starken Zungenfehlfunktionen. Oft arbeiten wir dabei mit einer logopädischen Praxis zusammen, an die wir Sie bei Bedarf überweisen.

Erwachsene

Kieferorthopädie Lörrach

In den vergangenen Jahrzehnten ist das Bewusstsein für gesunde und schöne Zähne gestiegen. Dazu kommt, dass es sich herumgesprochen hat, dass Zahnkorrekturen in jedem Alter möglich sind. Das Kieferwachstum kann man allerdings im Erwachsenenalter nicht mehr beeinflussen, sodass komplexe Kieferfehlstellungen nur in Zusammenarbeit mit einem Kieferchirurgen behandelt werden können.

Präprothetische Behandlungen dienen der Verbesserung des Bisses vor Anfertigung eines Zahnersatzes. Diese führen wir in enger Absprache mit Ihrem Hauszahnarzt oder Implantologen durch.

Viele Erwachsene melden sich auch für eine Zweitbehandlung bei uns, nachdem eine kieferorthopädische Therapie bereits im Jugendalter durchgeführt wurde. Man hat früher sehr viel weniger Wert darauf gelegt, das einmal erreichte Behandlungsergebnis auch langfristig zu erhalten (auf die sogenannte Ergebnisstabilisierung), sodass später oft eine solche Zweitbehandlung notwendig wurde.

Unauffällige Behandlung

Für eine möglichst unauffällige Behandlung (mit nahezu „unsichtbaren“ Behandlungsgeräten) stehen verschiedene Möglichkeiten zur Verfügung, so z. B. die Zahnkorrektur leichter bis mittelschwerer Fehlstellungen mittels durchsichtiger, „aktiver“ Zahnschienen (Aligner) oder feste Zahnspangen, die auf der Innenseite der Zahnreihen angebracht werden.

Mobil

Die Behandlung

Moderne Zahnspangensysteme

In unserer Zahnpraxis setzen wir alle gängigen Zahnspangensysteme ein. Je nach vorliegender Fehlstellung und abhängig davon, ob es medizinisch sinnvoll bzw. technisch möglich ist, können wir gemeinsam mit Ihnen ein Behandlungsziel festlegen, das auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt ist.

Der Einsatz schonender und moderner Therapieverfahren ist für uns dabei selbstverständlich. Ne-ben den klassischen herausnehmbaren Spangen, die in einem bestimmten Alter und für bestimmte Therapieziele ihre Berechtigung haben, gehören festsitzende selbstligierende Bracketsysteme (mit integriertem Verschluss auf der Innen- oder Außenseite der Zähne) sowie unauffällige durchsichtige Zahnschienen (Aligner) zu unseren Behandlungsmethoden.

Diagnostik

Diagnostik

Auf Basis digitaler Röntgen- und Fotoaufnahmen, Zahn- und Kieferstellungsanalysen sowie Gebissabformungen erstellen wir Ihren individuellen Therapieplan.

Die Diagnose umfasst in aller Regel folgende Schritte:

  • Klinische Erstuntersuchung
  • Röntgenanalyse, ggfs. 3D-Röntgenanalyse (mit „DVT“: digital, strahlenreduziert)
  • Fotoanalyse
  • Modellanalyse
  • Manuelle und ggfs. instrumentelle (elektronische) Kiefergelenksanalyse

Herausnehmbare Zahnspangen

Zahnspange Lörrach

Klassische herausnehmbare Zahnspangen werden hauptsächlich dazu verwendet, das Wachstum eines Kiefers zu verändern bzw. um die Lage von Ober- und Unterkiefer zueinander zu korrigieren. Nur in ganz seltenen Fällen dienen sie der Korrektur einzelner Zähne, denn dafür gibt es wesentlich effizientere Alternativen.

Die Tragezeit der Spange sollte in der Regel ca. 12 bis 16 Stunden pro Tag betragen. Ein großer Vorteil ist die gute Erreichbarkeit der Zähne beim Zähneputzen, denn die Spange kann ja herausgenommen werden. Von Nachteil ist es manchmal, dass der Erfolg maßgeblich von der Mitarbeit des Patienten (vom konsequenten Tragen) abhängt.

Eine Sonderform sind durchsichtige Zahnschienen (sogenannte Aligner), die rund um die Uhr getragen werden müssen und speziell für die Korrektur einzelner Zähne entwickelt wurden.

Festsitzende Zahnspangen

Festsitzende Zahnspangen

Feste Zahnspangen – auch „Multibracket-Apparaturen“ – sind die vielfältigsten Behandlungsgeräte in der Kieferorthopädie. Sie eignen sich für die Korrektur einzelner Zähne in jedem Alter.

Das Ausmaß sowie die Art und Richtung der damit möglichen Zahnbewegungen sind wesentlich umfangreicher und besser steuerbar als bei herausnehmbaren Zahnspangen. Sie können außerdem sowohl auf der Außenseite der Zähne (Bukkaltechnik) als auch auf der Innenseite der Zähne (Lingualtechnik) angebracht werden.

Bei der Behandlung mit diesen Geräten ist eine exzellente Zahnpflege extrem wichtig.

In unserer kieferorthopädischen Praxis in Lörrach bieten wir Ihnen verschiedene Zahnspangenarten, die wir entsprechend der Fehlstellung auswählen:

  • Zahnspangen mit Metall- oder Keramikbrackets − auch selbstligierend
  • Lingualtechnik − die Zahnspange auf der Innenseite der Zähne

Manchmal erforderlich: Non-Compliance-Geräte

Manchmal reicht eine feste Zahnspange allein nicht aus, um die gewünschte Korrektur der Zahnstellung zu bewirken. In diesen Fällen kommen sogenannte Non-Compliance-Geräte zum Einsatz. Bei diesen Apparaturen ist keine Mithilfe des Patienten erforderlich: Das Compliance-Gerät wird fest mit den Zähnen bzw. mit der Zahnspange verbunden und verbleibt im Mund, bis die gewünschte Korrektur erzielt ist.

Non-Compliance-Geräte im Überblick:

  • Intermaxilläre Federn (Herbst-Scharniere und Derivate)
  • Palatinal- und Lingualbögen
  • Kortikale Verankerungen (Pins oder Platten)

Nach der Behandlung / Erhaltung

Nach der Behandlung / Erhaltung

Die Therapie ist beendet, die Zähne sind schön gerade – endlich sind Sie bzw. Ihr Kind die Zahnspange los? Nicht ganz, denn die Zähne können sich schnell wieder in die alte Position zurückbewegen (Rückfall = Rezidiv). Um dies zu vermeiden, empfehlen wir Ihnen oder Ihrem Kind ein sogenanntes Retentionsgerät.

Dabei stehen abhängig von der individuellen Zahnstellung eine herausnehmbare Haltezahnspange oder ein fester Lingualretainer zur Verfügung. Meist werden beide benötigt.

Vorsorgeleistungen (Prophylaxe)

Eine gute Zahn- und Mundpflege während der Behandlung ist wichtig, denn ohne gründliche Reinigung werden Zähne und Zahnfleisch zwangsläufig krank. Das gilt besonders während der kieferorthopädischen Therapie mit festsitzenden Geräten, denn an Zahnspangen können sich bakterielle Beläge festsetzen, die die Zähne schädigen würden.

Ihre eigene Zahnpflege unterstützen wir durch ein Prophylaxeprogramm. Dazu gehören:

  • Zahnputzschulung
  • Bracketumfeldversiegelung und Glattflächenversiegelung
  • Intensive Zahnreinigung
  • Ultraschallreinigung herausnehmbarer Zahnspangen

Zusammenarbeit mit Ihrem Hauszahnarzt

Bitte halten Sie in jedem Fall Ihre Vorsorgetermine bei Ihrem Hauszahnarzt ein. Er bleibt weiterhin Ihr Ansprechpartner in Sachen Zahn- und Mundgesundheit. Nach Abschluss der Behandlung mittels fester Spange wird sich Ihr Zahnarzt in gewohnter Weise um die professionelle Zahnreinigung kümmern

Mobil

Service

Von Ihrem ersten Termin bis zur abgeschlossenen Behandlung möchten wir, dass Sie sich bei uns rundum wohlfühlen. Dafür sorgen wir unter anderem mit unseren Services.

Unsere Extras für Sie:

  • Separates Beratungszimmer – für die entspannte Beratung ganz ohne medizinische Geräte
  • Saubere Zähne: Falls Sie einmal nicht die Gelegenheit hatten, sich vor dem Termin die Zähne zu reinigen, helfen wir Ihnen gerne mit einer Zahnbürste aus. Sprechen Sie einfach unsere Damen am Empfang an. In unserem Patientenbad können Sie sich der Pflege Ihrer Zähne widmen.
  • Probleme mit der Zahnspange? Zu unseren Sprechzeiten können Sie uns jederzeit unter 07621 705370 anrufen.
  • Notfalltipps: Ein Service unserer Website sind die praktischen Notfalltipps.
  • Zahnärztliche Notdienstvermittlung (Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg): 01803 / 22 25 55 - 35 und www.zahnarzt-notdienst.de > Lörrach
Mobil

Kontakt

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie dr. dent. (zahnmedizinische Universität Semmelweis, Budapest) Christian Papé & Dr. dent. (zahnmedizinische Universität Semmelweis, Budapest) Sabine Heilinger

Turmstraße 37
79539 Lörrach

Telefon: 07621705370
Telefax: 07621 4259912
kontakt@kieferorthopaedie-loerrach.de

Zahnärztlicher Notdienst

Zahnärztliche Notdienstvermittlung (Kassenzahnärztliche Vereinigung Baden-Württemberg): 01803 / 22 25 55 - 35 und www.zahnarzt-notdienst.de

Unsere telefonischen Sprechzeiten

Montag – Mittwoch 08:30 - 12:30 und 13:15 - 17:30 Uhr
Donnerstag 08:30 - 11:00 Uhr

Termine nur nach telefonischer Vereinbarung.

Wir suchen:

Engagierte(n) Zahnmedizinische Fachangestellte(n)
für unsere Kieferorthopädische Praxis in Teil-/Vollzeit

Wenn Sie eine abgeschlossene Ausbildung haben, aufgeschlossen, kontaktfreudig, teamfähig und zielstrebig sind, sowie selbstständiges Arbeiten nicht scheuen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Unsere moderne Praxis mit jungem Team im Herzen von Lörrach bietet eine interessante und abwechslungsreiche Stelle.

Gemeinschaftspraxis für Kieferorthopädie
Dres. C. Papé & S. Heilinger
Turmstraße 37, 79539 Lörrach
E-Mail:

Übrigens: Initiativbewerbungen sind jeder Zeit per E-Mail willkommen!

SOS-Tipps

Ein Problem mit der Zahnspange oder Ihrer Zahnschiene? Hier finden Sie unsere SOS-Tipps.

Herausnehmbare Zahnspange

Leichte Schmerzen oder Druckstellen nach der Anpassung

Geringfügige Beschwerden nach der Anpassung und dem Nachstellen der Zahnspange sind normal und häufig leider unvermeidlich. Als hilfreich gegen Druckstellen und wundes Zahnfleisch haben sich zuckerfreier Kamillentee und Mundspüllösungen erwiesen. Vereinbaren Sie allerdings einen Termin mit uns, falls die Beschwerden nicht nach einigen Tagen abgeklungen sind.

Die Zahnspange ist heruntergefallen

Wenn Drähte verbogen sind, die Kunststoffbasis durchgebrochen oder eine scharfe Kante entstanden ist, sollte die Zahnspange nicht weitergetragen werden. Falls der Kunststoff nur oberflächlich beschädigt ist, kann sie weiterhin benutzt werden. Vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin, damit wir die Zahnspange reparieren oder gegebenenfalls neu anpassen können.

Die Zahnspange ist verloren gegangen

Bitte vereinbaren Sie zeitnah einen Termin. Es ist wichtig, dass die Zahnspange möglichst schnell ersetzt wird. Denn die Zähne nehmen bereits nach wenigen Wochen wieder ihre ursprüngliche Position ein.

Feste Zahnspange

Leichte Schmerzen oder Druckstellen nach der Anpassung

Leichte Beschwerden direkt nach dem Einfügen und dem Nachstellen der festen Zahnspange sind normal. Auch zu kleinen wunden Stellen kann es gelegentlich kommen. Dagegen helfen unter anderem zuckerfreier Kamillentee und Mundspüllösungen. Vereinbaren Sie aber einen Termin in unserer Praxis, wenn die Beschwerden nach einigen Tagen noch nicht zurückgegangen sind.

Das Ende des Behandlungsbogens steht über oder ist verbogen

Biegen Sie den Behandlungsbogen vorsichtig zurück, so dass er Sie nicht mehr stört. Achtung! Verwenden Sie keine Zange oder Ähnliches, Sie könnten sich damit verletzen! Bitte vereinbaren Sie in jedem Fall einen Termin, damit wir die Zahnspange korrigieren können. Für die Zwischenzeit können Sie die störende Stelle mit einem speziellen Schutzwachs oder einem zuckerfreien Kaugummi abdecken.

Ein Bracket ist abgefallen oder hat sich gelockert

Lösen Sie das Bracket vorsichtig vom Behandlungsbogen und bewahren sie es – wenn möglich − auf. Bitte vereinbaren Sie einen Termin, damit wir es wieder befestigen können.

Eine Ligatur (Draht/Gummi) ist verloren gegangen

Vereinbaren Sie bitte zeitnah einen Termin in unserer Praxis und wir ersetzen den Draht/das Gummi.

Aligner (durchsichtige Zahnschienen)

Der Aligner hat einen Riss

Sie können die Zahnschiene weitertragen, sofern die Zahnschiene keine scharfen Kanten hat oder vollständig durchgebrochen ist. Bitte vereinbaren Sie aber in jedem Fall einen Termin. Wir können die Zahnschiene gegebenenfalls neu anfertigen.

Sie haben die Zahnschiene verloren

Bitte tragen Sie zunächst das vorherige kieferorthopädische Gerät weiter. Sonst könnten sich die Zähne wieder verschieben. Vereinbaren Sie einen Termin, damit wir Ihnen die fehlende Zahnschiene erneut anpassen können.

Retentionsgeräte / Retainer

Der feste Lingualretainer hat sich gelöst?

Bitte vereinbaren Sie zeitnah einen Termin, damit wir den Retainer wieder befestigen können. Hat sich der Retianer komplett gelöst, bewahren Sie ihn bitte auf und bringen ihn zum Termin mit. Falls Sie noch eine lose Retentionsspange haben, tragen Sie diese bitte bis zum Reparaturtermin jede Nacht.